Allgemein

Hollandstoffmarkt in Hamburg

Seit Wochen warte ich da nun schon drauf – heute war er endlich da: der „Holland Stoffmarkt“. Auf dem Alsterdorfer Markt in Hamburg. Beim Holland Stoffmarkt handelt es sich um ein Markt mit vielen verschiedenen Händlern (zu einem großen Teil niederländische Händler), die über das Jahr verteilt mehrmals verschiedene Städte besuchen um hier ihre Ware zu verkaufen.

In Hamburg war ich das erste Mal auf dem Holland Stoffmarkt mit einer Freundin, denn sie wollte mit mir zusammen eine Patchworkdecke nähen, für den ersten Nachwuchs ihrer Schwester. Wir haben damals relativ günstig wunderschöne Westfalenstoffe ergattern können und es ist eine sehr niedliche Decke entstanden!

Seitdem schau ich immer mal wieder auf die Seite des Stoffmarktes vorbei und habe es doch nicht noch Mal geschafft, ihn zu besuchen. Der erste Termin in diesem Jahr war irgendwo in März – da ist ja unsere kleine Perle geboren, da war mir eher nicht so nach Stoffmarkt. Der zweite Termin war an einem Wochenende, an dem wir nicht in Hamburg waren. Auf jeden Fall hatte ich mir den heutigen Termin schon seit Wochen vorgemerkt.

Die ganze Woche war relativ gutes Wetter (für Hamburger Verhältnisse). Da schau ich heute früh aus dem Fenster und da zeigt sich Hamburg von seiner schönsten Seite – es hat gegossen. Doch das sollte meine Vorfreude nicht trüben und sobald die Kleine versorgt war und schlief, habe ich meine beiden Schätze zuhause gelassen und bin (GANZ ALLEINE) los. Und trotz Regen war ich total fröhlich, nicht nur auf Grund des Stoffmarktes, sondern weil es das erste Mal seit zwei Wochen war, dass ich komplett alleine war und was nur für mich machen konnte! Ich liebe unsere Maus und ich liebe es Mama zu sein aber ein paar Stunden nur für sich sind auch was sehr kostbares!

Auf jeden Fall bin ich bis zum Alsterdorfer Markt gefahren, steige aus der Bahn und merke, das Wetter hat noch ein Zahn zugelegt… Es regnet nicht nur, sondern es regnet richtig hart und es ist windig und stürmt. Dazu viele Menschen mit Regenschirm. Ich sage euch: Regenschirme und gut besuchte Märkte gehören nicht zusammen. Es war teilweise einfach nur gefährlich!

Zurück zum Markt. Es war ziemlich viel los und total viele Stände. Neben den niederländischen Händler waren auch viele Stände von Läden aus Hamburg und Umgebung, wodurch ein ziemlich breites Spektrum an Ware zu kaufen war. Ich habe eine Runde gedreht und konnte zwei sehr schöne Weihnachtsstoffe für mein Weihnachtsquilt ergattern, ein Stoff für eine Küchenschürze, die ich schon seit drei Jahren nähen will sowie ein mit Acryl beschichteter Stoff, der in ein Sitzkissen für Kleckermäulchens Hochstuhl verwandelt werden soll. Bei schönem Wetter hätte ich den Markt bestimmt noch mal von vorne aufgerollt und noch mehr gekauft aber ich war komplett durch. Bis auf meine Unterwäsche. Zu viel Informationen?

Stoffmarkt2
Der Eulenstoff für den Hochstuhl kam sehr gut an

Hab stattdessen die Bahn wieder nach Hause genommen, mit einem noch größeren Grinsen als auf dem Hinweg auf Grund der ergatterten Beute. Zuhause warteten eine heiße Dusche, eine Tasse Tee mit Spekulatius und meine zwei Lieblingsmenschen, die sich sehr über meine Rückkehr gefreut haben. Ein perfekter Sonntag!

Falls ihr schauen wollt, ob der Markt auch zu euch kommt bzw. bei euch in der Nähe halt macht, dann schaut doch einfach hier nach!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s