Allgemein · Dies und Das · Essen · Familie

Geburtstags-Cupcakes

Ich finde wir können den heutigen Tag einfach mal ganz gekonnt überspringen. Anscheinend habe ich endlich die Grenze erreicht, an der ich meinem Geburtstag nicht mehr wahrnehmen und erst recht nicht feiern möchte.

26. Tsss. Wie alt das klingt.

Es fühlt sich an, als ob ich eine Brücke überquert habe – ich bin 26 und müsste mitten im Leben stehen. Stattdessen fühle ich mich immer noch wie 18, planlos, orientierungslos, nur mit einer Menge mehr Verantwortung, Aufgaben und Regeln.

Bin vor ein paar Tagen mit meinem Vater im Auto mitgefahren. Da kam der unterschwellig an mich gerichtete Hinweis, dass jeder selbst für sein Glück und seiner Entwicklung verantwortlich ist. Wenn man in Leben vorankommen will, muss man dafür arbeiten – das bekommt man nicht geschenkt.

Aber was wenn man mit 26 die große Frage aus der Kindheit: „Was möchtest du später einmal werden?“ immer noch nicht beantworten kann? Wann fängt „später“ überhaupt an? Jetzt? Ugh, dieser gesellschaftliche Zwang, dass man immer was erreichen muss. Reicht es nicht, wenn man einfach glücklich ist?

Genug philosophiert – auch wenn ich eigentlich gar nicht 26 sein möchte und dieses „Erwachsensein“ mir gerne gestohlen bleiben kann, möchte ich dennoch meinen Geburtstag mit euch feiern. Und zwar mit einem einfachen Rezept und eine Beschäftigungsidee, die bei uns zuhause jede Kindergeburtstagsfeier versüßt hat und meiner Mutter kurz Zeit gegeben hat durchzuatmen wenn eine Bande wilder Kinder zu Besuch war: Geburtstagscupcakes!

Das Ganze läuft so ab:

Cupcakes backen; Tisch vollstellen mit allen möglichen Sachen, die zur Dekoration von Cupcakes (und zum Verzehr) geeignet sind; Jedes Kind ein Cupcake geben und sie einfach machen lassen. Am Ende hat man 1. ganz viele glückliche Kinder (oder Erwachsene – wer sagt, dass man ein Kind sein muss um sowas zu machen?!), 2. prachtvolle Cupcakes, und 3. Kinder (oder Erwachsene), die nach dem Dekorieren und Essen des Cupcakes wahrscheinlich so satt sind, dass sie ruhig gestellt sind für den Rest der Feier.

Geburtstagscupcakes2.png
Vanille Cupcakes

 

Rezept für Geburtstagscupcakes:

Zutaten:

300 g Mehl
200 g Zucker
2 TL Backpulver
1 Tüte Vanillezucker
3 EL Butter, geschmolzen
2 Eier, verquirlt
225 ml Milch

Zubereitung:

Ofen auf 180° vorheizen. Trockene Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker) in einer Schüssel gut vermischen. In der Mitte eine Mulde formen. Restlichen Zutaten zugeben und gut vermischen. Sollte das Ganze zu trocken aussehen ggf. mehr Milch zugeben.

Förmchen in eine Cupcake/Muffinform geben und zu ca. ¾ füllen. Das Ganze im Ofen ca. 18 Minuten backen. Wenn sie oben leicht gebräunt sind, am besten mir Stäbchenprobe nachsehen, ob sie wirklich gar sind (wenn ja, dann sollte kein Teig mehr am Stäbchen kleben).

Auskühlen lassen.

Geburtstagscupcakes

Und noch ein paar Ideen für Toppings:

  • Zuckerguss, Frischkäse Frosting oder wenn es schnell gehen soll Sprühsahne
  • Smarties, M&Ms, Schokostreusel
  • Bunte Streusel (groß, klein, egal, Hauptsache bunt!)
  • Obst wie bspw. Beeren
  • Nüsse
  • Und, und, und

Wer keine Muffinform hat, kann das Rezept oben auch in eine andere Form füllen, dabei kann dann jedoch die Garzeit abweichen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag und hoffe, dass ihr meine Geburtagsparty-Idee auch für euch umsetzen könnt!! Und dass ihr heute auf meinem Wohl ein Stück Kuchen oder Torte genießt – guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s