Allgemein · Dies und Das · DIY · Familie · Up-/Recycle

Jeans Upcycling – Babyschuhe

Am Vormittag dreht sich hier im Hause seit Montag alles um die Kita. Erst wird schön zu Dritt gefrühstückt, dann machen Mäuschen und ich uns frisch um dann kurz nach neun das Haus zu verlassen. Diese Woche sind die Tage in der Krippe noch kurz – ca. 45 Minuten scheinen ihr vollkommen auszureichen. Denn dann beginnt sie den anderen Kindern auf den Kopf zu hauen  und den Erzieherinnen zuzuwinken und geht zur Tür. Anschließend gehen wir einkaufen und nach Hause. Dann verabschiedet sich unser Mäuschen von Papa und geht ins Bett um zwei lange Stunden zu schlafen.

Zwei Stunden, die ich bis zur letzten Sekunde ausnutze um alles zu erledigen, was erledigt werden muss. Abwasch, Fegen, Wischen, Bad putzen, Mittag kochen und Bewerbungen schreiben, Bewerbungen schreiben und Bewerbungen schreiben. Und wenn ich Glück hab und das Ganze schnell über die Bühne geht, dann habe ich vielleicht noch ein bisschen Zeit für etwas, was mir Spaß macht:babyschuhe2

  • auf dem Balkon sitzen, Tee trinken und die Frühlingssonne genießen (ja gut, nicht sehr produktiv)
  • In der Küche sitzen, Tee trinken und das trübe Wetter draußen beobachten (auch nicht besonders produktiv)
  • Auf der Couch liegen, Tee trinken und gar nichts machen (ähm.. naja)
  • An meinem Arbeitstisch sitzen und niedliche kleine Schuhe nähen, die nicht nur zuckersüß sind, sondern auch super einfach und schnell zu nähen.

Zugegebenermaßen habe ich meine Freizeit vor allem für den letzten Punkt genutzt und diese wunderschönen Babyschuhe genäht. Man findet unter diesem Link das kostenlose Schnittmuster und eine super tolle einfache Schritt für Schritt Erklärung.

Babyschuhe1.png

Das Ergebnis kann sich sehen lassen, ich glaube ich bin ein bisschen verknallt. Denn was gibt es Schöneres als etwas Nützliches zu nähen, was nicht viel Stoff verbraucht, nur wenig Zeit und wo sich Jeansstoff für verarbeiten lässt?!

Ich liebe Jeans, ich trage sie für mein Leben gerne. Und wenn die Lieblingsjeans an dieser bestimmten Stelle, wo  meine Oberschenkel beim Laufen aneinander reiben (ugh), dann endlich durch ist, ich sie zwei Mal geflickt habe und gar nichts mehr zu retten ist… dann wird eben der restliche Stoff aufbewahrt für die Weiterverarbeitung. So wie beispielsweise bei diesen Lätzchen hier, die ich schon vor einige Wochen mit euch geteilt habe.

Was habt ihr diese Woche fleißiges gemacht? Vielleicht habt ihr ja Lust die Schuhe zu nähen – wenn ja, dann wünsche ich euch viel Spaß dabei!

babyschuhe3.pngUnd ein kleiner Tipp am Rande: bei der Arbeit mit Jeansstoff empfiehlt es sich wirklich Jeansnadeln für die Nähmaschine zu holen und die Geschwindigkeit niedrig zu halten beim Nähen, damit man die festen Stoffe problemlos durchbohren kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s