Allgemein · Dies und Das · Essen · Familie

Mediterraner Nudelsalat à la TanteBiep

Eigentlich müsste ich gerade fleißig an meiner Bachelorarbeit schreiben. Von den drei Monaten Bearbeitungszeit ist schon ein Monat um und ich bin immer noch bei der Literatursammlung. In meinem Kopf brodelt es heftig und entsteht nach und nach ein Entwurf aber ich bekomme es einfach nicht „auf Papier“. Deshalb gibt es jetzt eine kleine Denkpause und teile ich ein sommerliches Rezept bei leider nicht sehr sommerlichem Wetter mit euch.

Es handelt sich hier nicht nur um irgendein Rezept, sondern um das allerliebste Lieblingsrezept meines Freundes – Mediterraner Nudelsalat à la TanteBiep. Und wenn ich allerliebstes Lieblingsrezept sage, dann meine ich, dass er diesen Nudelsalat jeden Tag in der Woche essen könnte. Das Rezept ist die Standardantwort meines Freundes auf die Frage: „was wollen wir heute essen?“.

Nudelsalat2

Offensichtlich mache ich den Salat nicht jeden Tag. Dafür ist das Leben zu kurz und die Essensvielfalt und Zubereitungsmöglichkeiten zu groß. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo ich nicht drum herum komme – zum Beispiel letzte Woche.

Meine bessere Hälfte hatte gerade drei Wochen lang Urlaub. Auf jeden Fall kam dann gegen Ende der letzten Urlaubswoche der Vorwurf: „Jetzt habe ich schon drei Wochen Urlaub und du hast mir noch nicht einmal mein Nudelsalat gemacht!“

Also habe ich mich so richtig ins Zeug gelegt und den besten Nudelsalat aller Zeiten gemacht. Als kleines Dankeschön, dass er die drei Wochen jeden Tag unsere Maus zur Kita gebracht und wieder abgeholt hat, damit ich mich gut in meiner neuen Arbeit einleben kann. – danke mein Schatz! –

Der Nudelsalat ist vielseitig und lässt sich gut variieren. Man kann ihn als Hauptspeise zum Abendbrot mit ein paar leckeren Scheiben Baguette essen oder als perfekte frische Beilage zum Grillfest zubereiten. Und was übrig bleibt eignet sich hervorragend für ein schnelles Mittagessen.

Nudelsalat

Zutaten für ca. 4 Personen als Hauptspeise:

  • 400 g Nudeln
  • Handvoll grüne oder schwarze Oliven – entsteint
  • Handvoll getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 200 g Feta
  • 15 Kirschtomaten
  • 75 – 100 g Rucolasalat
  • Handvoll Pinienkerne

Dressing:

  • 2 EL Pesto (gekauft oder selbstgemacht)
  • 2 EL Weißweinessig
  • 6 EL hochwertiges Olivenöl

Optional: geriebener Parmesan und Basilikumblätter als Deko

Zubereitung:

  1. Nudeln nach Packungsanweisung garen und auskühlen lassen. Welche Nudeln ihr nehmt ist eigentlich vollkommen egal, am besten die, die man am liebsten isst  Ich habe für den letzten Salat all meine Restnudelpackungen geleert und hatte am Ende ein bunte Mischung von Penne, Fusilli, Vollkorn Penne und Fusilli Tricolore.
  2. Oliven, getrocknete Tomaten, Kirschtomaten und Feta klein schneiden. Man kann optional den Feta auch zerbröseln. Ich mag große Feta-Stücke in meinem Salat und würfel sie daher nur.
  3. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten und etwas abkühlen lassen
  4. Dressing zubereiten, indem man die oben unter „Dressing“ genannten Zutaten vermischt und evtl. nach Geschmack noch ein bisschen Salz und Pfeffer hinzufügt *
  5. Nudeln mit den kleingehackten Zutaten und das Dressing vermischen. Falls es einem zu trocken vorkommt, gern noch ein bisschen Öl nachgießen.
  6. Rucolasalat vorsichtig untermischen**
  7. Pinienkerne über den Salat streuen und ggf. mit ein bisschen Parmesan und ein paar Basilikumblätter dekorieren

*wenn man für das Dressing ein hochwertiges Olivenöl nimmt, steigert es das Geschmackserlebnis ungemein. Ich habe vor kurzem zwei Flaschen Olivenöl von der Fattoria La Vialla bestellt und für das Dressing genutzt – Genuss pur!!!

**falls man den Salat bspw. Für eine Feier einen Tag vorher zubereiten will, sollte man den Salat wirklich erst kurz vor dem Servieren untermischen, damit er schön frisch bleibt.

Guten Appetit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s