Allgemein · Dies und Das · DIY · Essen · Familie

Sommerfest und Pizzabrot

Sobald man ein Kind hat, bekommen die Worte „das erste Mal“ eine ganz andere Bedeutung. Denn dieser Moment, „das erste Mal“ wird einem immer wieder begegnen. Das erste Mal Baden, das erste Mal feste Nahrung, das erste Mal Weihnachten feiern, das erste Mal Geburtstagsgeschenke für das eigene Kind kaufen, das erste Mal in die Kita usw.

Am letzten Freitag passierte es wieder, dieses „erste Mal“. Wir hatten zum ersten Mal ein Fest in der KiTa – ein Sommerfest. Sicherlich werden im Laufe der Jahre noch einige solche Zusammenkünfte/Feierlichkeiten in KiTa oder Schule stattfinden und deshalb war es wieder was Besonderes, dieses „erste Mal“.

Alle Eltern wurden gebeten etwas Gesundes und Landestypisches mitzubringen. Ich liebe solche Gelegenheiten mal richtig kreativ zu sein und zu überlegen, womit man alle vom Hocker hauen könnte. Aber diese Herausforderung – landestypisch und gesund – fand ich gar nicht so einfach. Ich bin niederländisch, mein Freund ist deutsch… welche kulinarischen Spezialitäten könnte ich da denn zubereiten? Sauerkraut? Bratwürste? Pommes? Niederländische Eierkuchen (a.k.a. pannenkoeken)? Und was davon ist bitte schön gesund?

Letztlich habe ich mich ganz traditionell für eine Käse-Obst-Platte entschieden. In den Niederlanden gibt es bei solchen Festivitäten oft Käse-Obst-Spieße aber angesichts der anvisierten Altersgruppe habe ich es ohne Spieße etwas kinderfreundlicher gestaltet.

Und auch wenn ich wusste, dass das jeder isst und es bestimmt gut ankommen würde, war ich ein bisschen enttäuscht. Denn ganz ehrlich – an Obst und Käsestücke ist bestimmt nichts Spektakuläres dran.

Plötzlich kam zum Glück noch Idee # 2 – Pizzabrot à la mama (also meine Mama) – nicht landestypisch aber doch irgendwie persönlich.

In der fünften Klasse gab es, als ich noch in Texas gewohnt hab, am Ende des Schuljahres im Englischunterricht eine kleine Abschlussfeier und jeder sollte was mitbringen. Und genau da hatte meine Mutter dieses super einfache und dennoch super leckere Pizzabrot gemacht. Im Nachhinein habe ich noch ein Zettel von der Lehrerin bekommen mit einem Dankeschön für das leckere Brot und die Nachricht, dass sie hofft, dass ich nie aufhöre zu schreiben…

Deshalb teile ich das „Rezept“ jetzt mit euch. Als Hommage an meine Mutter und meiner damaligen English teacher.

Pizzabrot à la Mama

Zutaten:

Pizzateig (fertig aus dem Kühlregal –> hab ja gesagt, dass es super einfach ist ;-))
Olivenöl
Oregano
Geriebener Käse

Zubereitung:

Pizzateig ausrollen, mit einer ordentlichen Prise Oregano bestreuen und einem Schuss Olivenöl einpinseln. Anschließend so viel Käse darauf verteilen, dass es nicht zu dick belegt ist und dennoch überall ein bisschen Käse hinkommt.
Nach Packungsanweisung des Pizzateigs im Ofen garen oder eben bis die Ränder golden und der Käse herrlich geschmolzen ist.

Fotos gibt es leider nicht. Ich war erst kurz vor drei Zuhause und um vier hat das Sommerfest angefangen. In der 3/4 Stunde, die mir dazwischen blieb, habe ich eine Käse-Obst-Platte zubereitet und das Pizzabrot gebacken, mich umgezogen, alles eingepackt und sichergestellt, dass Kind und Freund angezogen und startklar sind. Da habe ich das Fotografieren ganz vergessen.

Und nach einem wunderschönen ersten Sommerfest sind wir mit zwei komplett leergeputzten Teller, einem völlig erschöpften Kind und als unfassbar glückliche und stolze Eltern nach Hause gegangen!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Sommerfest und Pizzabrot

  1. 👍🏻 Ik was dat hele recept vergeten. Maar wat hebben we het in Texas vaak gemaakt. Leuk dat je daar weer op gekomen bent.

    Von meinem iPad gesendet

    >

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s