Allgemein · Dies und Das · DIY · Familie · Genähtes · Up-/Recycle

6 Gründe wieso ich gerne mit Jeans nähe

Wer regelmäßig auf meinem Blog vorbeischaut, hat wahrscheinlich schon festgestellt, dass es ein bestimmtes Material gibt, womit ich besonders gern und oft Sachen nähe.

Und auch heute kann ich wieder zwei Projekte vorstellen, die ich in den letzten Tagen wieder aus diesem Material hergestellt habe.

Es handelt sich um…. Trommelwirbel… Jeansstoff!

Jeans Upcycling

Es gibt verschiedene Gründe, wieso ich so gerne mit Jeans arbeite:

  1. Upcycling, Wiederverwertung, Nachhaltigkeit. Ich finde es unfassbar schön und wertvoll aus etwas, was man womöglich sonst einfach entsorgt hätte, etwas Neues, nützliches herzustellen. Das ist nachhaltig – wenn ich eine oder mehrere kurze Hosen für die kleine Maus aus meiner alten Jeans bekomme, muss ich für sie weniger kaufen und werden automatisch wieder Ressourcen geschont.
  2. Kreative Herausforderung. Im Gegensatz zu einem Meter Webware oder Jersey, hat eine Jeanshose oder -Hemd seine eigene Struktur mit Knöpfen, Taschen, Nähte etc. um die man herum arbeiten muss bzw. die man kreativ einbauen kann. Man muss also schauen, wie man den Stoff am besten zuschneidet um das ganze Schnittmuster ausschneiden zu können. Und man hat die Möglichkeit die Gegebenheiten des Kleidungsstücks dekorativ weiterzuverwenden, z.B. indem man eine Knopfleiste beibehält oder eine Hosentasche aufsetzt.
  3. Einzigartigkeit. Keine zwei Teile sehen gleich aus, sei es durch Farbnuancen, vorhandene Nähte oder die Tatsache, dass man manchmal mehrere Hosen für ein Projekt braucht. So ist jedes Stück wieder eine Herausforderung und das Ergebnis immer wieder einzigartig.
  4. Kosten. Seitdem meine Familie und Freunde wissen, dass ich eine Jeansfanatikerin bin, bekomme ich von allen Seiten ausrangierte Jeanskleidung geschenkt. Das ging sogar soweit, dass the Boyfriend beim Umzug verzweifelt fragte, ob der ein Meter hohe Berg Jeans wirklich mitmuss. Uh…..ja….natürlich!
  5. Gesundheit. Grundsätzlich gilt, dass secondhand Kleidung bereits mehrfach gewaschen wurde und deshalb der Gehalt an chemischen Stoffen um einiges geringer ist als bei Neuware. Gerade bei der Herstellung von Kinderklamotten finde ich das ein wichtiges Thema
  6. Ich bin und bleibe ein bisschen Country. In anderen Worten – ich liebe Jeans einfach. Und ich liebe es, den Stoff mit etwas Kariertem zu kombinieren. Und so läuft meine kleine Hamburgerin hier in der Großstadt mit einem Kleid rum, welches in meinen Gedanken auch zu Laura Ingalls von Unsere Kleine Farm (Little House on the Prairie) gepasst hätte, wie sie barfuß über die Felder rennt.

Es gibt bestimmt noch mehr Gründe, Jeans zu lieben aber das sind meine Top 6.

Entstanden sind daraus am Wochenende eine Pumphose nach dem Freebook von Lybstes und ein A-Linien Kleid nach einer Anleitung von Fabrik der Träume. Zwei Sommerschnitte, die bei den Temperaturen da draußen direkt zum Einsatz kommen konnten!

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine sonnige Woche!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s